Inkas
amoreautos
Oldtimer Liebe – Wer rastet…

{unbezahlte Werbung da Markennennung}

Ich liebe Oldtimer. Ständig werde ich gefragt, warum ich als Frau so auf Autos, besonders auf Oldtimer, stehe. Ich denke, das geht zurück auf meinen Großvater, der einen alten Ford Escort 1100 gefahren ist und mit dem schon mein Vater das Fahren gelernt hat. Schon in meiner Kindheit habe ich es geliebt, in dem Auto zu spielen und auf „große“ Tour zu gehen, obwohl ich kaum über das Lenkrad schauen konnte. Ein Traum in Rot. Die meiste Zeit stand es auf dem Grundstück meiner Eltern in Portugal, welches sie zu der damaligen Zeit günstig erstanden hatten. Meine Großeltern, typische Lissabonner, wollten zumindest am Wochenende dem Großstadttrubel entgehen und haben sich dort immer zurückgezogen. Als sich die Garage, das einzige Gebäude auf dem Grundstück, nach und nach zu einem bewohnbaren Haus entwickelte, blieben sie mit zunehmendem Alter immer länger da. Bis sie dann ganz einzogen. Das war insofern ganz praktisch, da ich und meine Eltern meistens nur zu den großen Sommerferien vor Ort sein konnten. So hatten wir jemanden, der auf Haus und Hof aufpasste und meine Großeltern einen entspannten Lebensabend.

Oldtimer

Der Ford Escort durfte natürlich nicht fehlen und bekam seinen ganz eigenen angestammten Platz direkt vorn am Tor zur Straße. Leider ohne Carport oder sonstigem Schutz und so war der schöne Oldtimer den portugiesischen Elementen schutzlos ausgeliefert. Mit der Zeit sah man das natürlich auch. Das Rot war irgendwann nicht mehr ganz so intensiv, sondern zeugt eher von einem merkwürdigen Pink mit roten Einsprenkeln. Das tat meiner Liebe zu diesem Auto trotzdem keinen Abbruch. Ich freute mich jedes Jahr aufs neue, in ihm spielen und von weiten Roadtrips zu träumen. Wie allerdings das Interieur ausgesehen hat, weiß ich leider nicht mehr genau. In meiner Vorstellung sind es schneeweiße, durchgängige Sitze gewesen, aber wenn ich mir Bilder von dem Modell anschaue, kann das nicht sein. Es sind immer zwei Vordersitze und meistens in Beige oder Schwarz. Tja, Erinnerungen verblassen leider, doch die an das Gefühl und die Faszination um diesen Oldtimer bleiben.

Stets sagte ich, dass ich das Auto erben wolle und sie es auf keinen Fall jemandem anderen geben dürften. Doch wie das so ist, Kinder nimmt man leider zu selten ernst. Was genau mit dem Auto passiert ist, weiß ich nicht, mein Vater rückt nicht so richtig mit der Sprache raus. Wahrscheinlich hat er doch ein schlechtes Gewissen, wenn er meine heutige Autoleidenschaft sieht und dass sich sogar mein Job darum dreht. Ich glaube, sie haben das Auto verkauft, nachdem mein Großvater verschieden war. Meine Großmutter hatte nie einen Führerschein und demzufolge keine Verwendung für das Auto, vor und nach dem Tod meines Großvaters. Vielleicht ist das gute Stück auch auf dem Schrottplatz gelandet, denn ich glaube, dass es auch nicht mehr wirklich fahrtauglich war. Dieser Gedanke treibt mir ein wenig die Tränen in die Augen. Ich hätte das Auto wirklich, wirklich gerne gehabt. Ich hätte es wiederbelebt und gepflegt. Doch das Schicksal hatte einen anderen Plan. Vielleicht wird es irgendwann wieder einen Oldtimer in meinem Leben geben (ausser meinem Vater 😉 ) und wenn es schon kein Ford Escort 1100 sein soll, dann vielleicht ja ein Mustang 1966. Der sieht nämlich in Rot und als Cabrio auch verdammt gut aus. Hello, Gorgeous! 🙂

Simone
Ich bin Simone, gebürtige Hamburgerin mit portugiesischen Wurzeln und blogge schon seit 2008. Angefangen hat es mit einem Reiseblog. Jetzt schreibe ich über verschiedene Themen: Autos, Backen, Familie und natürlich auch weiterhin das Reisen.
posts 14
words/post 733
media 964
comments 0
visits 4177
3 comments
  • Wenn Autoliebe dein Leben verändert – amoremotion
    Mrz 25, 2018 (18:22)

    […] mir vorstelle, wie mein Leben hätte aussehen können, wenn ich wie schon als Kind verlangt, den Ford Escort meines Großvaters wirklich bekommen hätte… Vielleicht wäre ich an Magnus Walker Stelle […]

  • USA Mileage Marathon mit Audi – amoremotion
    Apr 06, 2018 (11:40)

    […] und touristischsten Tankstelle der Welt, davor ein alter Mustang aus den 50ern. *Schnurr* Ich liebe Oldtimer und die Amis haben jede Menge davon. Entweder rosten die da irgendwo vor sich hin oder sie werden […]

  • Ford Mustang: Lässig durch Hamburg – amoremotion
    Aug 02, 2018 (15:38)

    […] Werbung da Markennennung} Das ich Oldtimer liebe, dürfte ja mittlerweile bekannt sein. Dass ich aber besonderes auf alte Ford Mustang stehe, nicht. Vor kurzem hat sich also ein […]

Leave a Comment

Name*
Email*
Website

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: