Inkas
amoreautos
Cabrio-Saison: Oben ohne um den Starnberger See

{unbezahlte Werbung da Markennennung}

Was war das nicht für ein herrlicher Frühlingsauftakt in Hamburg? Das perfekte Wetter um die Cabrio-Saison zu eröffnen. Wie ich ja bereits erzählte, versuche ich gerade wieder mehr „Auto“ zu machen. Meinen Zweitjob als Autobloggerin habe ich ja stets weiter verfolgt, sodass es mir leicht fiel, dort wieder Fuß zu fassen. Meinen ersten Termin dieses Jahr verbrachte ich am Starnberger See, wo Fiat mit ihrem neuen 124 Spider Cabriolet die Cabrio-Saison eröffnete. Schon letztes Jahr hatte ich die Ehre, den schicken Flitzer testen zu dürfen. Dieses Mal warteten sie mit einer speziellen Design-Linie und einem aufgemotzten Abarth auf. Doch das war nicht das Schönste. Wie einige von euch vielleicht noch erinnern hatte ich eine ganze Zeit einen kleinen Fiat 500. Heiß und innig geliebt, war er vier Jahre mein Eigen bis wir Aufgrund von unserm Nachwuchs auf ein größeres Fahrzeug umsteigen mussten. Seitdem bin ich leider keinen mehr gefahren, aber er war stets in meinem Herzen.

Fiat Abarth 695 Rivale

Was für eine schöne Überraschung war es dann, dass wir vom Flughafen zur Location mit einem der limitierten Fiat Abarth 695 Rivale fahren durften? Sportliche 180 PS auf nur 3657 mm Länge. Das versprach Spaß pur und so war es auch.

Der Kleine ging richtig ab und ich geriet richtig ins Schwärmen. Hach, was vermisse ich meinen Fifi. <3 Doch natürlich machten auch die Fiat 124 Spider Cabriolets jede Menge Spaß. Leider kam ich nicht in den Genuss einen Abarth auszuprobieren, aber die S-Design Edition fuhr sich auch sehr sportlich. Auf der Suche nach einer guten Fotolocation um den See kam ich an eine kleine Werft, wo ein überraschter Hafenarbeiter gerade seine Mittagspause abhielt. Als ich ihn noch fragte, ob ich kurz ein paar Fotos machen dürfte, war er ganz perplex. „Na klar, aber nur wenn ich mal den Motor aufheulen ließe“. Leider hatte ich die, wie gesagt, „entschärfte“ Version des Spider, sodass das kleine Fauchen nicht besonders viel Eindruck gemacht hat. Dennoch fand er Herr das Auto sehr schick und ich konnte nach ein paar Schnappschüssen wieder los, denn die Location war nicht das, was ich mir erhofft hatte. An einer anderen Stelle hatte ich etwas mehr Glück und konnte direkt an den See heran fahren. Momentan versuche ich auch meinen amoremotion Instagram Kanal auszubauen. (ich hoffe, ihr folgt mir auch schön brav 😉 ), und habe dort mal eine meiner wenigen Selfie-Storys veröffentlicht. Mir ist das ja noch immer ein wenig unangenehm, mich selbst in der Öffentlichkeit zu filmen während ich euch irgendwas vom Auto erzähle. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister.

Hier könnt ihr meinen Artikel dazu lesen. Die Cabrio-Saison ist hiermit offiziell eröffnet.

Fotos: Fiat / Simone Amores

Simone
Ich bin Simone, gebürtige Hamburgerin mit portugiesischen Wurzeln und blogge schon seit 2008. Angefangen hat es mit einem Reiseblog. Jetzt schreibe ich über verschiedene Themen: Autos, Backen, Familie und natürlich auch weiterhin das Reisen.
posts 14
words/post 733
media 964
comments 0
visits 4181

Leave a Comment

Name*
Email*
Website

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: